Immobilienverrentung

Sorglos den Ruhestand genießen dank Immobilienverrentung

Sie sind Haus- oder Wohnungsbesitzer und stehen kurz vor der Rente oder sind in Rente? Dann könnte die Immobilienverrentung etwas für Sie sein. Mithilfe von ihr machen Sie Ihre Immobilie zu Geld, ohne ausziehen zu müssen. Ihr Haus bzw. Ihre Wohnung ist quasi gebundenes Kapital, welches Sie mit der seriösen Immobilienverrentung flüssig machen.

Was steckt hinter der Immobilienverrentung?

Hierbei handelt es sich um ein legales Finanzierungsmodell für Senioren. Es ermöglicht ihnen, im Eigenheim wohnen zu bleiben und dennoch Geld aus dem Immobilienbesitz zu ziehen. Hierfür stehen unterschiedliche Verrentungsmodelle zur Verfügung, zu denen die Leibrente gehört. Der Senior wohnt weiterhin in seinem Haus bzw. seiner Wohnung und erhält dafür ein vertraglich sowie grundbuchgesetzliches Wohnrecht. Darüber hinaus bezieht der Senior eine monatliche Leibrente, mit der er seine reguläre aufbessert. Im Gegenzug verkauft der Senior sein Objekt. Käufer ist in der Regel ein seriöses Unternehmen, aber es kann auch für private Käufer eine spannende Kapitalanlage sein.

Wie hoch ist die Leibrente?

Darauf kann es keine Pauschalantwort geben. Die Höhe hängt vom Alter und Geschlecht des Seniors sowie dem Wert seiner Immobilie ab. Ein kompetenter Makler hilft Ihnen dabei, den genauen Immobilienwert zu bestimmen. Auf diese Weise erfahren Sie, mit welcher Leibrente Sie persönlich rechnen können. Übrigens: Bei der Auszahlung des Kaufpreises haben Sie oft verschiedenen Optionen. So können Sie beispielsweise eine einmalige höhere Summe beziehen und im Anschluss monatliche Raten. Manche Senioren entscheiden sich auch dafür, sich den kompletten Kaufpreis sofort auszahlen zu lassen.

Lebenslang oder zeitlich begrenzt?

Die herkömmliche Leibrente wird bis zu Ihrem Tod ausgezahlt. Um die Zahlungshöhe zu bestimmen, wird Ihre vermutete verbleibende Lebenszeit eingeschätzt. Dafür werden offizielle Tabellen des Statistischen Bundesamtes herangezogen. Sie nutzen ebenfalls Versicherer und Krankenversicherer für die Beitrags- und Leistungsbestimmung. Alternativ dazu gibt es die Zeitrente. Bei ihr vereinbaren Sie mit dem Käufer einen fixen Zahlungszeitraum. Welche Variante für Sie die bessere ist, hängt von Ihren Wünschen und Bedürfnissen ab. Lassen Sie sich von einem Makler das Modell der Leibrente und Zeitrente vorstellen!

Foto: © Rawpixel.com, Shutterstock.com 1110917186

Immobilienrente, Immobilienverrentung, Leibrente
Vorheriger Beitrag
Mehr Schein als Sein: Immobilientouristen

Ähnliche Beiträge